Select Page

Ein Kanban

Der Aufbau

Wir verwenden Asana. Üblicherweise ist das Projekt in einem Kanban-Board in folgende Bereiche aufgeteilt:

  • Analysis & Triage: Alle Tasks, an denen nicht gearbeitet wird, die aber die nächsten Schritte im Projekt sind. Also keine Ideen.
  • Ready: Alle Tasks, bei denen alle Informationen vorhanden sind, um damit starten zu können.
  • Doing: Alle Tasks, die begonnen wurden aber noch nicht abgeschlossen.
  • Review: Alle Tasks, die vom Ausführenden erledigt sind, aber durch die Q/A noch überprüft werden müssen.
  • Done: Alle Tasks, die als richtig umgesetzt eingestuft worden sind. Bei der nächsten Besprechung werden diese abgehackt.
Kanban Example

Wie geht man mit Tasks um?

Was muss beachtet werden, wenn mit Tasks gearbietet wird:

  • Wenn ein Ausführender (z.B. Entwickler, Grafiker, usw.) reinschaut und alle Tasks sieht die ihm zugewiesen sind, sollte er/sie alle Informationen haben, um seine Arbeit erledigen zu können.
  • Ein Task selbst sollte so beschrieben werden, dass er ohne der Heranziehung zusätzlicher Tools verständlich ist. Ab dem Zeitpunkt, wo man sich Sachen aus einer Besprechung merken muss, in seiner E-Mail Inbox nachsehen Mus usw. Führt man die Effizienz ad absurdum. Wenn externe Dokumente referenziert werden, z.B. in der Dropbox, werden diese explizit referenziert.
  • Der Projektmanager ist dafür zuständig, dass jeder alle Informationen hat die er/sie braucht. Ein Entwickler/Designer usw. Ist dafür zuständig, dass er die Tasks im Richtigen Status hält, sodass der PM weiß, woran er/sie aktuell arbeitet.
  • Auch wenn jegliche Kommunikation rundherum (Slack, E-Mail, usw.) ignoriert wird, ist das Projekt mit den Informationen im Projektmanagement-Tools zum Abschluss zu bringen.